Energetische Sanierung

Die Ansprüche sind gestiegen!

Der Gesetzgeber gibt dem Hauseigentümer vor wie gut die Dämmung nach einer Dachsanierung sein muss (EnEV 2009). Dadurch entstehen folgende Ziele.

Ziele einer energetischen Sanierung:

- Energieeinsparung (z.B.: niedrigere Heizkosten)
- C02 –Emission zu veringern.
- Schutz vor Schimmelpilz
- keine Zugerscheinungen
- wohlfühlen

Aber nun werden Fehler unverzeihlich! Leider ist es nicht nur mit der Ausführung der Wärmedämmung getan. Die Erstellung einer Luftsperre/Dampfsperre ist ist in einem funktionierten wärmegedämmten Dach unverzichtbar! Der Dachdecker muss sich nun auch mit der Bauphysik auskennen. Mit uns haben Sie den Richtigen Ansprechpartner. Wir verarbeiten nur funktionierten und qualitativ hochwertige Dachdämmsystem.

Weiterer Entscheidungsgrund für uns ?
Die komplette Firma ist in diesem Bereich TÜV geschult und geprüft!

Welche Konstruktion ist für Sie die Richtige und welche gibt es?

Ein Beispiel zweier gängigen Konstruktion, die Ausführung erfolgt komplett von Außen durch den Dachdecker:
Aufbau von außen nach innen:
  1. 1. Dachdeckung
  2. 2. Traglattung
  3. 3. Konterlattung
  4. 4. Aufdachdämmung
  5. 5. Dampfbremse
  6. 6. Sparren
  7. 7. Innenbekleidung
Aufbau von außen nach innen:
  1. 1. Dachdeckung
  2. 2. Traglattung
  3. 3. Konterlattung
  4. 4. Aufdachdämmung
  5. 5. Dampfsperrbahn
  6. 6. Wärmedämmung
  7. 7. Sparren
  8. 8. Innenbekleidung

Spielend leicht können die Anforderung an die EnEV (Energieeinsparverordnung) erfüllt werden.

Sollten Sie Fördermittel nutzen wollen, müssen die geforderten Werte der EnEV 2014 verbessert werden. Es gibt spezielle Fördermittelprogramme individuell auf Ihr Bauvorhaben abgestimmt. z.B.: durch die KFW Bankengruppe.

Alleine lassen wir Sie nicht!

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Konstruktion, des Herstellers, der Fördermittel.
Vereinbaren Sie mit uns ein persönliches Beratungsgesrpäch.